Schwester Mechthildis ist in Ost-Westphalen / Lippe mit dem bürgerlichen Namen Antonia geboren worden und aufgewachsen. Mit achtzehn Jahren verspürte sie die Berufung Ordensfrau zu werden. Dies ist sie nun und mittlerweile Oberin im Anbetungskloster St. Gabriel, in Berlin Neu-Westens. Gar nicht weit weg vom Olympiastadion, wo es regelmäßig zehntausende Fußballfans hinzieht. Doch davon bekommen die rosa Nonnen, wie sie liebevoll genannt werden, nichts mit, denn sie leben kontemplativ und völlig entweltlicht. Die wenigen hundert Quadratmeter beherbergen das ganze Leben von Sr. Mechthildis und ihren sechzehn Mitschwestern. Draußen kann man sie nur antreffen, wenn sie mit einer anderen Schwester Behördengänge erledigt oder zum Arzt muss.

Das gelegentliche Klingeln kam von der Uhr im Korridor, diese Unannehmlichkeit bitte ich zu entschuldigen.


Orte

Shownotes

Schnappschüsse

Fotos: Walter Wetzer

Dieser Podcast ist ein Programm des Erzbistums Berlin in Zusammenarbeit mit Wilhelm Ahrendt.
Die Musik ist von Birocratic und seinem Album Leftovers 2,
und das Intro ist von Alexander Donat.