Jan-Niklas Collet ist ähnlich alt wie ich, doch hier zeigt sich wieder einmal wie großartig  und vielfältig unser Bistum ist. Jan-Niklas ist in einem Vorort von Dortmund aufgewachsen und hat schon früh lernen müssen, dass das Leben beschwert sein kann. Dennoch hat er daraus seinen Weg der Berufung gefunden. Er hilft heute als Freiwilliger bei einem der schwierigsten Ehrenämtern die die Stadt zu bieten hat. Er ist Härtefallberater beim Jesuiten-Flüchtlingsdienst. Seine Lebensfreude hat der nachdenkliche Mensch jedoch nicht verloren. Als Theologe versucht er die Welt aus einer anderen Sicht anzuschauen. Mit ihm habe ich mich nicht nur über das Wetter, sondern auch über seinen Aufenthalt in der 25 Mio. Einwohnerstadt Mexico City, sowie über Konkurrenz zwischen den Schwächsten unterhalten.

Jan-Niklas ist trotz seines jungen Alters eine beeindruckende Person. Ein Mensch, der nichts unversucht lässt um die Welt zu einem guten Ort zu machen. Jan-Niklas ist aber kein weltfremder Mensch, der einzig und allein in Büchern liest – auch wenn einer seiner Lieblingsorte die Staatsbibliothek ist. Fußball, gutem Essen und Kneipenbesuchen kann er ebenfalls viel abgewinnen.

Galerie

Dieser Podcast ist ein Programm des Erzbistums Berlin in Zusammenarbeit mit Wilhelm Ahrendt.
Die Musik ist von Birocratic und seinem Album Leftovers 2,
und das Intro ist von Alexander Donat.Die Bilder sind von Walter Wetzler.