Den Tag an dem die Mauer aufgebaut wurde hat Manfred Gläser nicht so richtig mitbekommen. Er war noch unterwegs nach Schöneberg, denn er kam vom Skat-Spielen zurück nach Potsdam und merkte, dass er den Schlüssel seiner Tante aus Berlin Schöneberg noch in der Tasche hatte – er fuhr noch mal zurück nach West-Berlin.

Manfred Gläser konnte sich freuen, denn seine Eltern förderten seinen Wunsch nach Bildung. Er konnte in der DDR studieren, wenn auch nicht dort wo er es eigentlich wollte. Ihm fehlte das nötige “Klassenbewusstsein”. Doch vielleicht war das auch eine glückliche Fügung, denn in Potsdam lernte er dann seine heutige Ehefrau kennen.

Er studierte Physik mit dem Schwerpunkt auf Kernstrahlung. Zu meinem Verblüffen nutzte man ionisierende Kernstrahlung in der Landwirtschaft und überall sonst. Radioaktivität war gewisser Maßen hipp und die Zukunft.

Galerie


Bilder: Walter Wetzler

Shownotes

Orte

Allgemeines

Dieser Podcast ist ein Programm des Erzbistums Berlin in Zusammenarbeit mit Patrick Pehl.
Die Musik ist von Birocratic und seinem Album Leftovers 2,
und das Intro ist von Alexander Donat.Die Bilder sind von Walter Wetzler.