Cornelia Wehr ist mit Leib und Seele Lehrerin. Bereits in ihrer Jugend hat sie sich um andere gek├╝mmert. Das K├╝mmern hat sie bis heute bewahrt, da sie bis zum Karfreitag ihre liebe Mutter begleitete. Cornelia Wehr ist fr├╝h Schulleiterin geworden und hat zeitlebens in Berlin gewohnt. Ganz bewusst sogar in West-Berlin. Es war ihr ein ├ärgernis, wenn Kinder im “Bundesgebiet” fragten ob sie aus Ost- oder West-Berlin kam, denn ihre Altersgenossen konnten die DDR in Richtung Westdeutschland nicht verlassen.

In den fr├╝hen Jahren nach dem zweiten Weltkrieg erstand Berlin aus seinen Tr├╝mmern. In dieser Zeit war das Leben entbehrungsreich und dennoch brach eine besondere Zeit an. Eine Zeit mit Kaugummis, amerikanischen Soldaten, Barbecues und Panzern in der Stadt.

Von alle dem erz├Ąhlt Cornelia Wehr, w├Ąhrend wir in ihrer Schule sitzen. Sie geht in diesen Tagen in Pension.

Galerie

Dieser Podcast ist ein Programm des Erzbistums Berlin in Zusammenarbeit mit Wilhelm Ahrendt.
Die Musik ist von Birocratic und seinem Album Leftovers 2,
und das Intro ist von Alexander Donat.Die Bilder sind von Walter Wetzler.